Grippe: Risiken

Grippe Komplikationen

© PantherMedia / Wavebreak Media Ltd

Eine echte Grippe (Influenza, Virusgrippe) ist eine akute, fieberhafte Erkrankung, die durch die Influenzaviren Typ A, B oder C ausgelöst wird. Im Gegensatz zum grippalen Infekt stellt die Grippe ein ernstes Krankheitsbild mit einem hohen Ansteckungsrisiko dar.

Ob es eine Risikogruppe für die Grippe gibt, was für Komplikationen entstehen können und welche Auswirkungen diese haben, soll im Folgenden näher betrachtet werden.

Risikogruppe

Jeder kann an einer Grippe erkranken, aber besonders Personen mit einem geschwächten Immunsystem und mit chronischen Krankheiten sind gefährdet.[1]

Die STIKO (Ständige Impfkommission) empfiehlt daher bestimmten Personengruppen, jährlich die Grippeimpfung wahrzunehmen. Zu den Gruppen zählen:[2]

  • Personen im Alter von 60 Jahren oder höher
  • Patienten mit chronischen Krankheiten (z.B. COPD oder Asthma)
  • Menschen mit Herz-Kreislauf- oder Lebererkrankungen
  • Personen mit Diabetes Mellitus
  • Personen mit angeborenen Immundefekten

Komplikationen und Auswirkungen

Besonders bei Menschen, die diesen Risikogruppen zuzuordnen sind, kann Grippe zu Komplikationen führen. Hierbei kann es zu direkter Erregerstreuung über das Blut kommen und somit Herz, Gehirn oder Lunge befallen werden. Gelegentlich kommt es zusätzlich zu einer bakteriellen Superinfektionen, welche oft zu schwereren Grippeverläufen führen.[3][4]

Die Influenzaviren zerstören durch ihre rasche Vermehrung das Flimmerepithel der Schleimhäute in den Atemorganen. Sind die Atemwege geschädigt, entsteht eine optimale Umgebung für weitere Bakterien. Sind die Bakterien eingedrungen, entwickelt sich eine Sekundärinfektion mit schwererem Verlauf. Bakterielle Auswirkungen umfassen häufig Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis), Lungenentzündungen (Pneumonie), Bronchitiden und Mittelohrentzündungen (Otitis Media).[5]

Ein Arztbesuch wird empfohlen, wenn Fieber über 3 Tage hinweg anhält, Brustschmerzen und Luftnot auftreten, sowie einer akuten Verschlechterug de Allgemeinzustandes.


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Grippe