Halsschmerzen: Begleiterscheinungen

Begleiterscheinungen

Halsschmerzen treten meistens ganz zu Beginn einer Erkältung oder Grippe auf. In der Regel zeigen sie sich anfänglich durch ein Kratzen im Hals oder durch Schluckbeschwerden. Auch das Gefühl von extremer Schleimhauttrockenheit sowie ein Schluck- oder Räusperzwang können bestehen. Im Verlauf werden die Beschwerden oft stärker. Die Schmerzen können einen stechenden bis pochenden Charakter annehmen.

Begleitet werden Halsschmerzen nicht selten von Lymphknotenschwellungen, einem geröteten Rachenring und teilweise auch von erhöhten Körpertemperaturen. Bei einigen Betroffenen kommt es zusätzlich zu Heiserkeit.


Behandlungsmöglichkeiten bei Halsschmerzen