Erkältung: Prävention

Erkältung durch Klimaanlage vorbeugen

© PantherMedia / saravut tunneekul

Oft kommt es zu einer Erkältung in den heißen Sommermonaten durch die Klimaanlage im Auto oder im Flugzeug. Die Erkältung wird dabei jedoch nicht direkt durch diese verursacht, da sie meist mit Filtern ausgestattet ist und so vor Erregern schützt. Die einfachen grippalen Infekte haben meist einen anderen Hintergrund.

Wie es in diesem Fall zu einer Erkältung kommt und wie dem vorgebeugt werden kann, soll im nachfolgenden Text erklärt werden.

Medizinische Fakten

Im Sommer wird in vielen Supermärkten, Einkaufszentren, Wohnungen aber auch im Auto die Klimaanlage genutzt, um die Temperatur in den Räumen angenehm zu halten. Allerdings kommt es bei diesen ständigen Temperaturwechsel zwischen drinnen und draußen oft zu Erkältungen. Das Temperaturspiel belastet den Körper stark und die körpereigenen Abwehrkräfte verlieren an Kraft. Die Viren, die für die Infektion verantwortlich sind, verbreiten sich jedoch nicht durch die Klimaanlage so wie meistens angenommen, sondern durch Kontakt- oder Tröpfcheninfektion.

Biologischer Zusammenhang

Klimaanlagen sind meist mit Filteranlagen bestückt, die effizient die meisten Erreger aus der Luft entfernen. Durch die Anlagen wird jedoch der Luft die Feuchtigkeit entzogen und die Nasenschleimhäute (Mucosa) trocknen dadurch besonders schnell aus. Dieser Umstand macht es Krankheitserregern besonders leicht, Personen zu infizieren. [1]

Im Flugzeug wird die Luft regelmäßig komplett ausgetauscht, dadurch können sich Keime weniger gut verbreiten. Die Ansteckung im Flugzeug erfolgt daher meist nicht über die Luft, sondern über Kontaktinfektionen über eine bereits infizierte Person. [2]

Vorbeugung

Der Ansteckung kann in den meisten Fällen vorgebeugt werden: Im Auto sollte die Klimaanlage nicht auf die kälteste Einstellung gestellt werden und die Luft sollte auch nicht direkt ins Gesicht blasen. Besser ist es, die Lüftungsschlitze auf die Hände und Füße zu richten. In Flugzeugen ist es ratsam immer, ein paar Kleidungsstücke mehr am Körper zu haben, da die Lufttemperatur relativ niedrig gehalten wird. Bei unangenehmen Luftzügen im Nacken oder am Kopf sollte ein Schal umgelegt werden, der vor diesem schützt. [3]

Auch bei Aufenthalten in Supermärkten sollte eine leichte Jacke übergezogen werden, damit das subjektive Temperaturempfinden nicht zu weit runterfällt. Auch ist es ratsam, in klimatisierten Räumen viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen und bei trockenen Schleimhäuten ein Nasenspray zur Befeuchtung zu verwenden.


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Erkältung