Erkältung: Prävention

Erkältung vorbeugen mit Schüssler Salze

© PantherMedia / Alena Dvorakova

Die Erkältung gehört mit zu den häufigsten Infektionskrankheiten in Deutschland. Jeder Deutsche leidet Schätzungen zufolge mindestens einmal im Jahr an einer Erkältung. Wer einer Erkältung vorbeugen möchte, kann aus einer Reihe verschiedener Hausmittel wählen. Eine Möglichkeit ist die Vorbeugung mit Schüssler Salzen. Was bei einer Erkältung hilft, wie Schüssler Salze angewendet werden und wann ein Arzt aufgesucht werden sollte, soll im Folgenden erklärt werden.

Medizinische Fakten

Schüssler Salze können auch präventiv gegen Erkältungskrankheiten zum Einsatz kommen. Denn die Idee der Salze beruht darauf, Mängel auszugleichen und den Körper so zu kräftigen. Wichtig ist, dass die Einnahme von Schüssler Salzen keine Garantie darstellt, tatsächlich keine Erkältung zu bekommen. Sie stärken lediglich das Immunsystem. So wird das Risiko einer Infektion gesenkt. Bei einer tatsächlichen Infektion kann das Immunsystem schneller agieren. Eine Erkältung kann so weniger stark ausfallen.[1]

Präventionsmaßnahmen

Es existieren verschiedene Arten der Schüssler Salze. Gegen eine Erkältung werden bestimmte Salze zur innerlichen Anwendung empfohlen. Dazu gehören:

  • Nr. 3. Ferrum Phosphoricum
  • Nr. 5. Kalium Phosphoricum
  • Nr. 10. Natrium Sulfuricum
  • Nr. 17. Manganum sulfuricum
  • Nr. 22. Calcium carbonicum
  • Nr. 23. Natrium bicarbonicum
  • Nr. 27. Kalium bichromicum

Die Einnahme erfolgt in Tablettenform. Dabei sollen ein- bis dreimal täglich ein bis drei Tabletten eingenommen werden. Bei Kindern ist die Dosierung etwas niedriger mit drei- bis sechsmal täglich 1/2-2 Tabletten, je nach Alter und Körpergröße. Die Tabletten sollen einzeln eingenommen werden und auf der Zunge geschmolzen werden.[2]

Mythen

Statt auf Tabletten zu vertrauen, glauben viele Menschen, dass Vitamin C ein allumfassendes Heilmittel wäre. Lange Zeit waren sich Mediziner uneinig über die Funktion von Vitamin C im Rahmen der Erkältungs-Prävention. Vitamin C ist eines der wichtigsten Vitamine für die Arbeit des Immunsystems. Vitamin C wird dazu in einem bestimmten Umfang benötigt. Über diese Maß hinaus bringt die Aufnahme des Vitamins keinen zusätzlichen Gesundheitsgewinn. Vitamin C kann nur in ganz geringem Maßen im Körper gespeichert werden. Vitamin C, das zu viel aufgenommen wird, wird einfach ungenutzt wieder ausgeschieden.

Menschen mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung nehmen in der Regel ausreichend Vitamin C zu sich. Um einer Erkältung vorzubeugen, bringt es also in der Regel nichts, zusätzlich Vitamin C-Tabletten oder Ersatzpräparate zu schlucken.

Zu beachten

Wichtig ist auch bei natürlichen Mitteln wie den Schüssler Salzen die richtige Dosierung. Schüssler Salze haben, wenn sie in zu hoher Dosis eingenommen werden, in der Regel keinen negativen Effekt auf den Körper, allerdings auch keinen zusätzlichen Positiven. Die Überschüssigen werden ungenutzt wieder ausgeschieden. [3]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Erkältung