Grippe: Krankheitstypen

Schwere Grippe

© PantherMedia / Tom Baker

Die „echte“ Grippe (Influenza) ist die häufigste Infektionskrankheit in Deutschland. Ausgelöst wird sie durch Influenza-Viren. Eine Infektion kann sich bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausprägen. In einigen Fällen kann eine Infektion eine besonders schwere Grippe verursachen. Wodurch sich eine starke Grippe auszeichnet, was dabei beachtet werden muss und wie sie behandelt werden sollte, soll im folgenden Text erklärt werden.

Fakten zum Thema

Eine Grippeerkrankung ereilt jeden Deutschen im Schnitt einmal pro Jahr. Je nach persönlichen Grundvoraussetzungen und individuellem Verhalten kann sich eine Grippe in verschiedenen Stärken zeigen. Generell treten bei Kindern, Vorerkrankten und bei älteren Menschen eher schwere Verläufe ein, als bei Menschen mittleren Alters. Das liegt daran, dass bei Kindern das Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist. Bei Vorerkrankten ist es bereits durch eine andere Erkrankung geschwächt und bei älteren Menschen nimmt seine Funktionsfähigkeit allmählich wieder ab.[1]

Aber auch bei ansonsten vollkommen gesunden Menschen kann sich ein schwerer Verlauf der Grippe einstellen. Zum einen kann es sein, dass der Körper und das Immunsystem durch andere Infektionen, Stress oder eine starke psychische Belastung geschwächt ist. Dann haben Krankheitserreger es einfacher, in den Körper einzudringen, werden weniger effektiv bekämpft und können schwerere Symptome auslösen.

Zum anderen kann es sein, dass es bei einer Grippe zu einer zusätzlichen Infektion mit Bakterien kommt (Superinfektion). Während einer Grippe ist der Körper sowieso schon geschwächt. Bakterien können so einfacher ebenfalls in den Körper eindringen. Eine bakterielle Infektion geht häufig mit folgenden Symptomen einher:

  • Hohes Fieber (Pyrexie)
  • Starke Glieder- und Kopfschmerzen (Cephalgie)
  • Unwohlsein
  • Eventuell Erbrechen (Emesis) und Durchfall (Diarrhoe)

Spätestens, wenn diese Symptome auftreten, sollte zur Vorsicht ein Arzt aufgesucht werden.[2]

Tipps zur Vorbeugung

Eine schwere Grippe entwickelt sich bei den meisten Menschen erst, weil diese die medizinischen Empfehlungen zur Behandlung der Grippe nicht einhalten. Um eine Grippe zu kurieren, reicht es nicht aus, lediglich die Symptome zu bekämpfen. Wichtig ist es vor allem, dem Körper ausreichend Ruhe und Erholung zu gönnen. Ausreichender und ruhiger Schlaf ist ein wesentlicher Bestandteil, der zur Genesung beiträgt.

Außerdem muss dem Körper auch über Tag Ruhe gegönnt werden. Es sollte kein Sport getrieben werden. Auch von der Arbeit sollten sich Erkrankte ein paar Tage lang freinehmen. Generell kann ein schwerer Verlauf der Grippe also nicht grundsätzlich vermieden werden. Das Risiko für eine schwere Grippe kann aber individuell gesenkt werden.[3]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Grippe