Erkältung: Ursachen

Erkältung nach OP

© PantherMedia / Monkeybusiness Images

Eine Erkältung ist eine in der Regel harmlose Infektionskrankheit. Sie gehört zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Einige Faktoren erhöhen das Risiko, an einer Erkältung zu erkranken, dazu zählt unter anderem eine Operation. Wie eine Erkältung ausgelöst wird, warum eine Erkältung nach einer OP häufig ist und was beachtet werden soll, wird im Folgenden erklärt.

Medizinische Fakten

Eine Erkältung wird durch Viren oder seltener auch durch Bakterien ausgelöst. Diese werden von Mensch zu Mensch auf drei Wegen übertragen:

  • Über kleinste Speicheltröpfchen, die beim Husten, Sprechen oder Niesen entstehen (Tröpfcheninfektion)
  • Über verunreinigte Gegenstände (Schmierinfektion)
  • Über direkten Kontakt mit Erkrankten (Kontaktinfektion)

Die Ursache einer Erkältung sind also allein Viren oder Bakterien. Eine OP an sich stellt demnach keine Ursache für eine Erkältung dar. Allerdings erhöht sie das Risiko, an einer solchen Infektionskrankheit zu erkranken. Nach einer OP kommt es zu einer entzündungsbedingten, akuten Hemmung des Immunsystems, was darin begründet liegt, dass der Fokus auf der Wundheilung liegt. [1]

Biologischer Zusammenhang

Bei einer Operation kommt es in der Regel zu einer akuten Verletzung des Gewebes. Diese Verletzung wird durch Sensoren der Haut und des Gewebes registriert. Für die Wundheilung werden verschiedene Prozesse in Gang gesetzt. Dafür braucht der Körper Energie, die an anderen Stellen eingespart wird. Unter anderem wird die Funktion des Immunsystems reduziert. Kommt es jetzt zu einer Infektion mit Krankheitserregern, so können diese weniger effizient bekämpft werden. Eine Erkältung bricht so eher aus und kann länger anhalten.

In sehr seltenen Fällen ist auch die OP die direkte Ursache der Erkältung. Das ist dann der Fall, wenn bei der Operation unsorgfältig gearbeitet wurde. So können zum Beispiel durch Instrumente oder durch den Operateur oder den Assistenten Krankheitserreger übertragen werden. [2]

Zu beachten

Nach einer Operation ist es wichtig, sich ausreichend zu schonen. Die OP stellt eine große Belastung für den Körper dar. Stress und vor allem körperliche Anstrengung sollten unbedingt vermieden werden. Das gilt nicht nur für „große“ Operationen, wie Bruch-Korrekturen oder Operationen der inneren Organe. Auch nach einer Weisheitszahn-OP oder nach einer ambulanten OP gelten diese Empfehlungen. Insbesondere sollte nach einer OP natürlich der Kontakt mit betroffenen Personen gemieden werden. Für Kinder und ältere Menschen besteht ein besonders hohes Risiko einer Erkältung nach einer Operation.[3]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Erkältung