Grippe: Wiki

Grippe Dauer

© PantherMedia / Wavebreak Media Ltd

Die echte Grippe (Influenza, Virusgrippe) ist eine durch Influenza-Viren ausgelöste Infektion. Im Normalfall dauert eine Grippe sieben bis zehn Tage an. Doch auch nach der Grippe können einige Krankheitssymptome noch bis zu drei Wochen bestehen bleiben.[1] Alle Einzelheiten zur Dauer der Grippe sollen im Nachfolgenden besprochen werden.

Medizinische Fakten

Die Influenzaerkrankung beginnt meist schlagartig (Inkubationszeit: 1-2 Tage) und überschreitet selten eine Dauer von 10 Tagen. Dieser Durchschnittswert gilt allerdings nur für gesunde Personen und solche, die keiner Risikogruppe angehören:

  • Betroffene mit Vorerkrankung
  • immungeschwächte Personen
  • ältere Menschen

Je nach Schwere der Erkrankung und in Abhängigkeit von Risikofaktoren bzw. auftretenden Komplikationen kann die Krankheitsdauer auch deutlich länger sein. [2]

Risiken

Bei einem schweren Verlauf der Grippe tritt meist nach drei bis fünf Tagen eine Verschlechterung der Symptome auf[3], so kann es als Folge der Grippe zu folgenden Erkrankungen kommen:[4]

  • Hals- oder Mittelohrenentzündung (Otitis media)
  • Entzündung der Bronchialschleimhaut (Bronchitis)
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
  • Herzmuskelentzündung (Myokarditis)

In schwerwiegenden Fällen, vor allem bei Risikogruppe, können auch bakterielle Infektionen hinzukommen (Sekundärinfektion), welche teilweise letal enden.

Vollständige Genesung

Handelt es sich um eine Grippe ohne Komplikationen, verschwindet das Fieber (Pyrexie) im Regelfall nach drei bis vier Tagen. Einige Symptome, wie beispielsweise trockener Reizhusten (Tussis), können bis zu drei Wochen anhalten.[5] Die vollständige Ausheilung der Grippe kann jedoch einige Zeit dauern. Noch Wochen nach Abklingen der Symptome kann es zu Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit oder Unwohlsein kommen.[6] [7]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Grippe