Grippe: Wiki

Leichte Grippe

© PantherMedia / Andres Rodriguez

Die echte Grippe (Virusgrippe, Influenza) ist eine ernst zu nehmende Infektionskrankheit. Sie wird durch Influenza-Viren hervorgerufen und kann selbst als leichte Grippe Betroffene stark beinträchtigen.

Wie sich eine leichte Grippe äußert, mit welcher Dauer gerechnet werden kann und welche Behandlungsmöglichkeiten zu empfehlen sind, soll im Folgenden thematisiert werden.

Fakten zum Thema

Für die Grippe beim Menschen sind hauptsächlich das Influenza-Virus A, seltener auch das Influenza-Virus B verantwortlich. Die Influenza-Viren sind aber interindividuell noch einmal sehr variabel und werden daher noch weiter in Subgruppen eingeteilt. Die Schwere einer Grippe wird durch verschiedene Faktoren bestimmt. Unter anderem durch:

  • die Art des Virus
  • den individuellen Gesundheitszustand
  • die Art der Behandlung

Eine leichte Grippe dauert im Schnitt 5-7 Tage an. Besteht Fieber (Pyrexie), ist dies meist nach 2-3 Tagen wieder verschwunden, die restlichen Symptome verschwinden nach und nach, während sich ein trockener Reizhusten bis zu drei Wochen halten kann.[1]

Tipps zur Behandlung

Eine leichte Grippe muss vor allem ausgestanden werden. Ruhe und eine gezielte Linderung der Symptome können schnell helfen. Um Halsschmerzen zu bekämpfen, können Halsbonbons, Halswickel, Dampfbäder oder Kräutertees helfen. Gegen eine verstopfe Nase sind Nasensprays (auf Meersalzbasis) sowie Dampfbäder zu empfehlen. Bei leichtem Fieber sollte für ein paar Tage nicht gearbeitet und der Körper lieber geschont werden.[2]

Empfehlung

Eine leichte Grippe wird von ansonsten gesunden Menschen problemlos überstanden. Betroffene fühlen sich ein paar Tage lang schlapp, danach sollte sich ihr Allgemeinzustand aber stetig verbessern.

Betroffene, die bereits durch andere Erkrankungen vorbelastet sind, schwangere Frauen sowie Kinder und ältere Menschen leiden häufig schwerer unter einer Grippe. Bei Kindern und Schwangeren, die Anzeichen einer Grippe zeigen, sollte zur Vorsicht immer sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Betroffene, die unter einer Schwäche des Immunsystems leiden, sollten ebenfalls mit den ersten Anzeichen einer Grippe einen Arzt aufsuchen. Bei einer Beeinträchtigung des Immunsystems kann auch eine leichte Grippe nicht eigenständig vom Körper bekämpft werden. Die Krankheitserreger könnten sich dann weiter im Körper ausbreiten und es kann zu schweren Folgeschäden kommen.[3]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Grippe