Grippe: Wiki

Grippe Todesfälle

© PantherMedia / Kasia Bialasiewicz

Jedes Jahr erkranken Tausende Menschen an der echten Grippe (Influenza, Virusgrippe). Diese ist nicht mit einem harmlosen grippalen Infekt zu verwechseln. Die Grippe ist hochansteckend und sorgt jedes Jahr für mehrere Todesfälle.[1] Wie viele der Grippeerkrankungen tödlich ausgehen, ist nicht durch Statistiken belegbar, Schätzungen sollen aber durch statistische Verfahren möglich sein.[2]

Wie sich diese Statistiken zusammensetzen und durch welche Maßnahmen eine Grippewelle frühzeitig erkannt werden kann, beschreibt der folgende Text.

Zahlen und Statistiken

Der Grund für die ungenauen Zahlen der influenzabedingten Todesfälle ist, dass die Grippe oft nicht als Todesursache erkannt und angegeben wird. Häufig liegen mehrere schwere Krankheiten vor, die stattdessen angegeben werden.[3] Durch statistische Verfahren kann aus der Zahl der Gesamttodesfälle oder aus der Zahl der konkreten Todesfälle, deren Ursache in einer Lungenentzündung oder Grippe lag, die influenzabedingte Sterblichkeit geschätzt werden.

Dabei wird von der Anzahl der Gesamttodesfälle die Zahl aller Todesfälle abgezogen, die aufgetreten wäre, wenn es keine Influenzawelle gegeben hätte. Die Differenz ergibt einen Schätzwert alle influenzabedingten Todesfälle.[4]

Frühzeitige Warnung

In enger Zusammenarbeit mit Landesuntersuchungsämtern, Landeshygieneinstituten, Laboren, den nationalen Referenzzentren für Influenza in Hannover und Berlin und etwa 700 Arztpraxen im ganzen Bundesgebiet versuchen Überwachungsnetzwerke, wie die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI), auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene die Verbreitung von Influenza-Viren einzuschätzen. So kann schnell auf eventuell aufkeimende Grippe-Wellen reagiert werden.

Erfasst und analysiert werden dabei:

  1. Die Abwesenheit von Schülern im Unterricht
  2. Das Fehlen am Arbeitsplatz
  3. Die Häufigkeit von Arztbesuchen wegen akuter Atemwegserkrankungen
  4. Klinikeinweisungen und Sterbefälle

Basierend auf den Ergebnissen dieser Überwachung gibt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich eine Empfehlung für die Produktion neuer Impfstoffe heraus. Da sich die Influenza-Viren ständig verändern, muss auch der Impfstoff jährlich angepasst werden, um eine Immunisierung zu vermeiden.[5]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Grippe