Grippe: Wiki

Grippe Pandemie

© PantherMedia / Dmitriy Shironosov

Die echte Grippe (Influenza, Virusgrippe) ist eine bekannte und weitverbreitete Infektionskrankheit. Pro Jahr erkranken mehrere Millionen Menschen an einer Grippe, dabei kann sie sich natürlich auch über Ländergrenzen hinaus ausbreiten. Wissenschaftler nennen dies eine Grippe-Pandemie.[1]

Wann von einer Grippe Pandemie gesprochen werden kann, welche Voraussetzungen dafür herrschen müssen und welche Risikofaktoren es gibt, soll im Folgenden erklärt werden.

Fakten zum Thema

Eine Pandemie ist allgemein gesprochen eine länderübergreifende Verbreitung einer Infektionskrankheit. In Bezug auf die Grippe gab es bisher mehrere Pandemien, die bis heute in den Lehrbüchern stehen. Die erste war die sogenannte Spanische-Grippe im Jahr 1918. An ihr starben rund 20 Millionen Menschen. Die zweite Grippe-Pandemie war die Asiatische Grippe im Jahr 1957. Sie wurde zuerst in China identifiziert. Hierbei starben etwa 2 Millionen Menschen. Aus der Asiatischen Grippe ging wahrscheinlich die Hongkong-Grippe (1968) hervor.[2] Die jüngste Grippe-Pandemie ist die Schweinegrippe (2009). Die Pandemie der Schweinegrippe wurde 2010 für beendet erklärt. Heute gibt es einen Impfstoff gegen den Erreger dieser Grippe. [3]

Entstehung einer Pandemie

Es gibt drei Voraussetzungen für die Entstehung einer Pandemie. Diese sind:

  1. Ein neuer Erreger muss entstehen.
  2. Der Erreger muss aggressiv sein und sich leicht von Mensch zu Mensch verbreiten.
  3. Der Erreger führt zu einer ernsthaften Erkrankung.

Die Spanische Grippe entstand durch die Mutation eines Entenvirus. Durch den Austausch von Erbinformation wurde dieses Virus auch für den Menschen gefährlich. Bei der Asiatischen Grippe gab es einen Austausch von nur zwei Basenpaaren. Das Virus der Asiatischen Grippe mutierte in der Folgezeit ein zweites Mal und wurde so zum Auslöser der Hongkong-Grippe.

Die Viren werden ebenso wie andere Krankheitserreger durch direkte Übertragung (von Mensch zu Mensch, Kontaktinfektion), durch kontaminierte Gegenstände oder durch Tröpfchenbildung beim Sprechen, Niesen oder Husten übertragen (Tröpfcheninfektion).

Alle Erreger waren derart verändert in ihren Eigenschaften, dass sie sogar zum Tod führen konnten. Eine „normale“ Grippe kann ein gesunder Mensch sonst problemlos überstehen.[4]

Derzeitige Situation

Im Jahr 2010 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die post-pandemische Phase der Schweinegrippe ausgerufen. Demnach gilt die Schweinegrippe heute nicht mehr als Gefahr für eine Pandemie. In den größten Teilen der Welt ist die Zahl der Fälle gering bis nicht-existent. Nur in einigen Pazifischen und Amerikanischen Staaten wurden im Oktober des Jahres 2014 noch einige wenige Fälle gemeldet.[5]


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Grippe