Erkältung: Im Alltag

Abklingende Erkältung und Sauna?

© PantherMedia / Luca Bertolli

Ein erholsamer Saunagang gehört in der eisigen Jahreszeit für viele Menschen zum Entspannungsprogramm dazu. Doch wie verträgt sich das Saunieren mit einer bereits abklingenden Erkältung? Kann der Besuch der Sauna zum Wiederaufleben einer Erkältung (grippaler Infekt) beitragen?

Nachfolgend soll geklärt werden, ob das wohltuende Heißluftbad bei einer Erkältung wirklich ungefährlich ist oder ob doch bestimmte Risiken existieren, die es zu beachten gilt, wenn der Betroffene sich in die Sauna begibt.

Medizinische Fakten

Es wird davon ausgegangen, dass eine Erkältung vom Auftreten der ersten Symptome an etwa acht bis zehn Tage andauert.[1] In diesem Zeitraum durchlebt der Organismus verschiedene Phasen. Während der ersten Stadien äußert sich die Erkältung beispielsweise durch Kopf- (Cephalgie) und Gliederschmerzen, Halsschmerzen oder Reizhusten. Es folgen meist Anzeichen wie erhöhte Temperatur bis hin zu leichtem Fieber (Pyrexie) – im Gegensatz zu hohem Fieber bei der Virusgrippe (Influenza). Im Endstadium des grippalen Infekts, wenn die Symptomatik nachlässt, werden oft verfrüht Risiken eingegangen, die einen Rückfall in die Erkrankung provozieren; so auch der Saunagang bei bereits abklingender Erkältung. Dieser ist, entgegen der weitverbreiteten Meinung, nicht geeignet, um den Heilungsprozess zu unterstützen.

Biologischer Zusammenhang

Wer mit einer Erkältung in die Sauna geht, setzt seinen Körper unnötig einem Risiko aus. Dieser arbeitet immer noch auf Hochtouren und die starke Hitzebelastung mit anschließender schneller Abkühlung kann im schlimmsten Falle zu einem Rückschlag führen oder die Genesung verzögern. Das feuchtwarme Klima der Sauna stellt einen perfekten Nährboden für Erkältungsviren dar, welche durch Schmier-oder Tröpfcheninfektion verbreitet werden.[2] Die Wahrscheinlichkeit, andere anzustecken oder sich selbst erneut zu infizieren, ist deshalb besonders hoch.[3] Prinzipiell haben Erreger immer dort gute Verbreitungschancen, wo viele Menschen auf engem Raum zusammentreffen.

Zu beachten

Auch wer sich nach einer Woche bereits wieder kräftiger fühlt, sollte den Gang in die Sauna noch meiden. Das Risiko für eine erneute Infektion wird oft unterschätzt. Die Belastung für das Herz-Kreislauf-System kann noch zu hoch sein, auch wenn der Betroffene sich selbst als bereits genesen einschätzt.[4] Es wird empfohlen, dem Körper noch ein paar Tage Schonzeit zu gönnen, um die Erkältung gänzlich auszukurieren.


Behandlungsmöglichkeiten bei einer Erkältung